Rennmausseite Gerbils-Crossing
Haltung Pflege Ernährung Unterbringung Zubehör Verhalten Krankheiten Bauanleitungen Fotos
Informationen für Rennmausbesitzer - Druckversion der Seite Gerbils-Crossing

Obst, Gemüse und Früchte für Rennmäuse

Liste 2: Frisches Futter als Flüssigkeits- und Vitaminspender


Grünfutter und Obst für die Rennmaus

Hier nun die zweite Auflistung die auch Obst und Früchte einschließt. Nicht alles eignet sich als Mäusenahrung.

Grünfutter sollte täglich auf dem Speiseplan stehen. Füttere geeignetes Obst oder Früchte nur in kleinen Mengen, damit keine Reste im Käfig liegen bleiben. Welkes, schimmelndes und faulendes Frischfutter darf nicht im Käfig bleiben. Hier werden auch Obst und Früchte aufgezählt, die den Wüstenrennmäusen in den Steppen der Mongolei nicht zur Verfügung stehen.


Jungtiere bis zum Alter von 3 Monaten sollte man erst langsam an Grünfutter und Obst gewöhnen. Erst einmal kein Obst und Gemüse anbieten, wenn sie das nicht beim Züchter oder im Zoohandel bereits bekommen haben (nur selten wird im Zoohandel Grünfutter angeboten). Ich empfehle mit winzigen Stückchen Karotte zu beginnen.


 ⏶ Erweiterung der Speisekarte

Die Küche ist eine gute Quelle zur Ergänzung des Speisenplans deiner Rennmäuse. Es ist absolut nicht notwendig ein Bund Möhren zu kaufen, wenn du nur 4 - 6 erbsengroße Stückchen benötigst. Schau einfach was beim Zubereiten der Malzeiten in Mutters Küche für deine Renner abfällt. Am Besten ist es du informierst den 'Küchenchef' darüber, was für Rennmäuse geeignet ist, wie viel du verfüttern möchtest und lässt etwas zurücklegen.

Aber erst einmal zur Liste des Grünfutters. Was ist geeignet für die Rennmaus und wieviel darf man verfüttern? Die gesamte Aufzählung ist lang, eine korrekte Einteilung in 2 Kategorien etwas schwierig (siehe Fußnote). Ich unterscheide hier der Einfacheit halber zwischen

  ❯ Liste 1 - Frisches Grün aus Natur und Garten
Alles grüne, blättrige aus Natur + Garten

  ❯ Liste 2 - Frisches aus Obstplantage und Garten
Gartengemüse, Obst + Frucht von der Plantage und aus dem Handel


 ⏶ Grünfutter aus Natur und Garten immer abwaschen

Meine Renner lieben Petersilie, Basilikum, Salat und Möhren. Ja, und natürlich Äpfel, die ich ihnen in kleinen Stäbchen mundgerecht anbiete.

Grünfutter Rennmaus Petersilie

Grünfutter Rennmaus Basilikum

Grünfutter Rennmaus Petersilie

Grünfutter Rennmaus Petersilie

Grünfutter Rennmaus Petersilie

Bitte beachten! Für alles was du von draußen aus der Natur / aus dem Garten mitbringst oder aus der Gemüsetheke des Supermarkts stammt gilt: Möglichst junge Blätter auswählen, immer gründlich waschen und abtrocknen. Grünfutter sollte nicht mit Pflanzendünger, Vogelkot und Spritzmittel in Berührung gekommen sein.

Nach dem Abwaschen sollte das Grünfutter nicht mehr nass sein. Zu viel Flüssigkeit bei der Futteraufnahme tut Deinen Mäusen nicht gut. Also nach dem Waschen die Petersilie, die Vogelmiere oder die Salatblättchen kräftig ausschlagen und trocknen lassen.


 ⏶ Liste 2 - Frisches Futter aus Obstplantage und Garten

Ananas


Nicht verfüttern! Südfrüchte sind wegen der Fruchtsäure unbekömmlich.

Apfel


Apfel auch mit Schale, gründlich abwaschen, kleine Stückchen oder mundgerechte Stäbchen, nur wenige (2-3)

Aprikose



Aprikose nur gelegentlich ein kleines erbsengroßes Fruchtstückchen (Fruchtzuckergehalt bis 15%). Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Artischocke


Artischocke nicht verfüttern

Avocado


Avocado besser nicht oder sleten verfüttern (hoher Fettgehalt) Die Schale ist nicht genießbar

Banane


Banane ab und an verfüttern, in kleinen Stückchen. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Birne


Birne gelegentlich verfüttern, in kleinen Stückchen einzeln, mit Schale gründlich waschen, ohne Kerne. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Blumenkohl


Blumenkohl wenn überhaupt nur ganz selten verfüttern. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Bohnen


Bohnen nicht verfüttern

Broccoli


Broccoli wenn überhaupt nur ganz selten verfüttern. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Brombeeren


Brombeeren ab und an verfüttern, reife blauschwarze Früchte, wenige kleine Einzelbeeren. wenn überhaupt nur ganz selten verfüttern. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Champignons


Champignons nicht verfüttern, schwer verdaulich

Erbsen


Erbsen nur gelegentlich verfüttern, einzelne frische junge Erbsen aus der Hülse.

Erdbeeren


Erdbeeren nur gelegentlich verfüttern, in kleinen linsengroßen Stückchen, gründlich waschen. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Feigen


Feigen selten ein kleines Stückchen verfüttern, Stückchen einzeln reichen oder kurz zum Abbeißen anbieten.

Fenchel


Beim Fenchel gehen die Meinungen auseinander: Füttern / nicht verfüttern? Ich würde keinen Fenchel anbieten.

Gurke


Gurke in kleinen Stückchen verfüttern. Die Stückchen einzeln reichen, Gurke vorher gründlich waschen.

Heidelbeeren


Heidelbeeren gelegentlich verfüttern, 1 halbierte Beere. Vorher gründlich waschen. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Himbeeren


Himbeeren selten / gelegentlich verfüttern, winzig kleine Fruchtstückchen, vorher gründlich waschen. Nur durch Handfuetterung reichen.

Johannisbeeren


Johannisbeeren gelegentlich verfüttern, 1 halbes Fruchtstückchen, gründlich waschen. Nur ungespritzte Früchte! Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Kartoffeln roh


Rohe Kartoffeln sind unbekömmlich, nicht verfüttern!

Kirschen


Kirschen nur gelegentlich verfüttern 2-3 kleine erbsengroße Fruchtstückchen. Früchte vorher waschen. Kein Kirschkern (enthält Blausäure). Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Kiwi


Kiwi („Chinesische Stachelbeere“) als kleine Stückchen zum Abbeißen durch Handfuetterung anbieten.

Knoblauch


Knoblauch nicht verfüttern!

Kohl


Kohlblätter nicht verfüttern!

Kohlrabi


Kohlrabi (Knolle) verfüttere ich nicht.

Melone


Melone (Galiamelone, Honigmelone, Netzmelone) gelegentlich verfüttern, winzige Stückchen des Fruchtfleisches, keine Kerne, ohne Schale. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Melone


Melone (Wassermelone) gelegentlich verfüttern, winzige Stückchen, keine Kerne, nur rote Frucht, ohne Schale. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Möhren


Kleine Stückchen der Möhre per Handfütterung anbieten oder ein großes Stück zum Abnagen (Rest später ebtfernen). Möhren abwaschen, schälen oder abbürsten.

Orangen


Orangen / Südfrüchte sind wegen der Fruchtsäure unbekömmlich.

Paprika


Paprika nur gelegentlich anbieten. 1 kleines erbsengroßes Stückchen ohne Kerne, gründlich waschen.

Pfirsich



Pfirsich nur gelegentlich, wenige kleine erbsengroße Fruchtstückchen, gründlich waschen. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Pflaumen


Fruchtfleisch der Pflaume nur selten, kleine erbsengroße Fruchtstückchen (2-3), vorher gründlich waschen. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Radieschen


Radieschen würde ich nicht verfüttern.

Rhabarber


Rhabarber Stengel? Da habe ich keine Infos!

Rettich


Rettich würde ich nicht verfüttern.

Rosenkohl


Rosenkohl nicht füttern, unbekömmlich

Rotkohl


Rotkohl nicht füttern, unbekömmlich

Schnittlauch


Schnittlauch nicht verfüttern

Spargel


Spargel nicht verfüttern

Tomate


Tomate ab und an 2 kleine, erbsengroße Fruchtstückchen, keine Schale / Haut, nur Fruchtfleisch ohne Kerne. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Trauben


Trauben nur gelegentlich max. 2 kleine erbsengroße Fruchtstückchen auch mit Schale, vorher gründlich waschen, keine Kerne. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Zucchini


Zucchini selten / gelegentlich anbieten, wenige kleine erbsengroße Fruchtstückchen (2-3) vorher gründlich waschen. Bevorzugt durch Handfuetterung reichen.

Zwiebel


Zwiebel nicht anbieten


Fotos: eigene Aufnahmen


Weitere Infos auf der Seite Grünfutter 01 - aus Natur und Garten

Weitere Infos auf der Seite Beimischungen - Ergänzungsfutter - Zusatzkost

Weitere Infos auf der Seite Futter - Körnerfutter Futermischungen




 ⏶ getrocknetes Grünfutter

Getrocknetes Grünfutter kann man heute auch schon im Zoofachhandel kaufen. Getrockneter Löwenzahn und Heu gibt es in der Regel überall. Heu sollte aber nicht als wirkliches Futter angesehen werden. Grundsätzlich muss man dafür aber kein Geld ausgeben, solange man Grünfutter zur Verfügung hat. Übrigens kann man einige Kräuter auch selbst trocknen.

Weitere Infos zu getrocknetem Grünfutter findest Du auch auf der Seite

Beimischungen - Ergänzungsfutter - Zusatzkost



 ⏶ Wichtige Regeln

Grünfutter immer gründlich waschen! Reste von Wachs (bei Birnen und Äpfeln) abwaschen, Blattgrün und Kräuter müssen frei von Vogelkot sein. Grünzeug vom Feldweg in der Nähe eines Ackers haben häufig Reste von Spritzmitteln.

Ausschließlich frisches Grünzeug und Obst verfüttern. Reste nach 2 Stunden entfernen oder lieber nichts (außer Löwenzahn und Miere) in den Käfig legen. Schimmelndes Grünfutter sollte sich niemals im Terrarium befinden!





 ⏶ Legende der Symbole


selten / wenig

gelegentlich / wenig

regelmäßig

bedenklich / unbekömmlich

niemals / unbekömmlich - schädlich


Handfütterung: In winzigen Stückchen angeboten, frisst die Maus eher auf der Hand. Mit großen Stückchen neigt die Maus dazu, es im Versteck zu fressen. Oft verbleiben dann faulende Reste im Versteck. Handfütterung bedeutet bessere Kontrolle (besonders bei mehreren Mäusen).



❯  Futter-Beigaben und Leckerbissen für Rennmäuse

Hochwertiges Rennmausfutter ist recht teuer. Durch Beimischung von günstig eingekauftem Futterzusatz kann man ein gleichwertiges Rennmausfutter mit geringerem Kostenaufwand selbst mischen / herstellen.


 ⏶  ❯  Löwenzahntopf - Grünfutter in der Pflanzschale

Ähnlich einem kleinen Gewürzbeet für die Fensterbank, kann man auch ein Grünfutterbeet für die Rennmäuse anlegen. Basilikum aber auch Löwenzahn oder Vogelmiere eignen sich als Grünfutterpflanzen ganz gut. Anregungen in der Rubrik 'Tipps'


❯  Futtermischungen und Körnerfutter

Rennmäuse ernähren sich in der Wildnis hauptsächlich von Körnern und Samen und nehmen nur wenig Früchte oder tierische Nahrung zu sich. Als Grundnahrung sollte eine entsprechend zusammen gesetzte Futtermischung angeboten werden.


❯  Trinkwasserbedarf der Rennmäuse

Frei lebende Gerbils trinken recht wenig und decken ihren Flüssigkeitsbedarf in der Natur mit der Futteraufnahme. Für die Käfighaltung mag das aber nicht unbedingt zutreffen. Daher sollte man eine Wasserflasche als Tränke in den Käfig hängen.


 ⏶  ❮  Startseite der Rubrik Ernährung

Über diesen Zurück-Link gelangen Sie zur Startseite der Rubrik "Ernährung". Im Fußbereich der Seite finden Sie eine Auflistung der Unterseiten. Interessant für Nutzer von Mobilgeräten, bei denen das Untermenü nicht angezeigt wird.


 

 ⏶ Fußnote - Quelle: Wikipedia



Die Unterscheidung zwischen Obst und Gemüse ist unscharf. Botanisch gesehen entsteht Obst aus der befruchteten Blüte. Gemüse entsteht aus anderen Pflanzenteilen. Paprika, Tomaten, Zucchini, Kürbisse und Gurken sind zwar Früchte und gehören laut der obigen (botanischen) Definition zu Obst (befruchtete Blüte), werden aber als einjährige Pflanzen (Lebensmitteldefinition: Gemüse) und gemeinhin wegen der fehlenden Süße bzw. Säure als Fruchtgemüse bezeichnet. Rhabarber hingegen ist ein Blattstiel, wird aber auch als Obst verwendet.



Keywords: Grünfutter, Apfel, Banane, Birne, Erdbeeren, Feigen, Gurke, Melone, Möhren, Tomate, Trauben, getrocknet, Früchte, Obst, Gemüse, Fotos
Topic: Rennmaus, Wüstenrennmaus, Gerbils, Haustiere, Nagetiere, Tierhaltung


Bildquellen Obst + Gemüse: eigene Fotos W. Jansen





Rennmaus

 Obst - Erdbeere

Rennmaus Erdbeere

 Grünfutter Salat

Grünfutter für die Rennmaus Salat


»  weitere Themen

Löwenzahntopf
Grünfutter Natur + Garten
Korn- + Reiskäfer
Lebensmittelmotte
Hirsekolben
Trinkwasser


 Löwenzahntopf   Link


 Grastopf   Link


 Haferflocken


 Futtermischung