Rennmausseite Gerbils-Crossing
Haltung Pflege Ernährung Unterbringung Zubehör Verhalten Krankheiten Bauanleitungen Fotos
Informationen für Rennmausbesitzer - Druckversion der Seite Gerbils-Crossing

Verhalten der Rennmaus beim Markieren

Informationen zum Verhalten - Eigenarten von Rennmäusen



Foto oben: Deutlich erkennbar die Duftdrüsen-Zone am Unterbauch.

Schau einmal auf die Bauchunterseite deiner Rennmaus. Dort kannst du eine längliche Zone erkennen, die oft eine etwas dunklere Randfärbung hat (bei hellfarbigen Mäusen natürlich leichter zu sehen). Dort befindet sich die Duftdrüse deiner Maus. Die Duftdrüse produziert ein Sekret mit einem für jede einzelne Maus einzigartigen Duft.

Duftdrüse der Rennmmaus
Duftdrüse
Duftdrüse der Rennmmaus
Duftdrüse
Wüstenrennmaus beschnuppern
beschnuppern
 

 ⏶ Duftdrüse am Unterbauch



Foto oben: Bei jüngeren Tieren ist die Duftdrüse noch kaum erkennbar.

Die Ventraldrüse ('ventral' bedeutet 'bauchseits / am Bauch gelegen') ist eine Talgdrüse und liegt wie der Begriff bereits andeutet am Bauch der Rennmaus. In Rennmaus-Großfamilien beobachtet man, dass ältere und ranghöhere Tiere ein größeres Ventraldrüsenfeld besitzen.

Duftdrüsen sind anfällig für Tumore (sowohl gutartige als auch bösartige). Solche Tumore können durch den Tierarzt entfernt werden. Ein Eingriff sollte frühzeitig vorgenommen werden, bevor sie eine Chance haben, zu metastasieren.


 ⏶ Markieren des Territoriums

Du kannst beobachten, dass die Maus manchmal beim Laufen förmlich 'in die Knie geht'. Sie reibt mit dem Unterbauch und damit auch mit ihrer Duftdrüse über den Untergrund. Dabei wird das ölige Sekret übertragen, der Gegenstand ist markiert.

Rennmäuse markieren ihr Territorium, alle Einrichtungsgegenstände und sogar andere Rennmäuse, die als Sippenmitglieder und Familiengruppe akzeptiert wurden.


 ⏶ Beobachten des Markierungsverhaltens

Nach einer Käfigreinigung, besonders wenn ich dabei die Einrichtungsgegenstände mit einer Bürste gesäubert hatte, konnte ich dieses Verhalten häufiger beobachten. Wenn du das einmal gezielt anschauen möchtest, lege ein kleines, für die Mäuse 'neues', Brettchen in den Käfig. Alle Mäuse werden das Brettchen neugierig beschnuppern und später, genauso wie oben beschrieben, diesen neuen Gegenstand markieren.


 ⏶  ❯  Zwicken und Beißen oder Futterbiss

Eine Rennmaus beißt wirklich fest nur in Notsituationen, aus Angst, als Abwehreaktion oder in einem Rivalenkampf. Normalerweise wird sie Mitbewohner zwicken um sich Respekt zu verschaffen. Es kann geschehen, dass deine Maus auch dich beißt.


 ⏶  ❯  Trommeln als Alarmzeichen

Rennmäuse warnen sich gegenseitig bei Gefahr. Dazu trommeln sie mit den Hinterbeinen fast wie beim "Stepptanz", nur schneller. Andere Mäuse sind sofort hellwach, lugen nach einem vermeintlichen Feind oder flitzen rasch in ein Versteck.


 ⏶  ❯  Nestmaterial für das Schlafnest

Oft beobachtet man das Rennmäuse sich im Terrarium zusammen kuscheln und schlafen. Das entspricht nicht ihrem üblichen Verhalten in freie Natur. Dort wird ein Schlafnest gebaut und mit viel Nestmaterial aufgefüllt. Sie mögen sie es kuschelig und warm.






Rennmaus


»  weitere Themen

Zubehör
Nagezähne
Nagematerial