Rennmausseite Gerbils-Crossing
Haltung Pflege Ernährung Unterbringung Zubehör Verhalten Krankheiten Bauanleitungen Fotos
Informationen für Rennmausbesitzer - Druckversion der Seite Gerbils-Crossing

Wahl des Standorts für das Terrarium

geeigneten Standort für Käfig oder Terrarium auswählen


Den Standort auswählen
Was kann Dich stören?
Was stört deine Renner?

Der Standort des Käfigs oder des Terrariums muss festgelegt werden. Erst gilt es zu klären, in welchem Raum du deine Rennmäuse unterbringen möchtest. Die Garage oder ein dunkler feuchter Kellerraum ist natürlich grundsätzlich nicht geeignet.

Rennmaus Terrarium als Dekoration

Normalerweise wird das Terrarium in deinem Zimmer stehen. Einstreu und Staub könnte durch den Buddeltrieb der Renner in der näheren Umgebung verteilt werden. Dein Terrarium kann auch nicht ohne weiteres an einen Platz mit starker Sonneneinstrahlung stehen. Ohne ausreichende Luftzirkulation würden die Temperaturen rasch viel zu hoch sein.


 ⏶ Ein Terrarium muss sich nicht verstecken.

Rennmaus Terrarium als Dekoration

Einige "Themenwelten" und Ideen zur Einrichtung für das Wüstenrennmaus-Terrarium sind auf separaten Seiten ausführlicher erläutert. Diese Seiten findest du in den Menüs 'Ausstattung' und 'Bastelanleitungen'. Anregungen kann man sich auch auf den Fotoseiten holen.

Rennmausterrarium als DekorationEin Rennmausterrarium hat durchaus auch einen dekorativen Wert und muss sich nicht verstecken. Mit einem Aquarium, das viele auch als Einrichtungs- oder Dekorationsgegenstand sehen, muss sich ein Terrarium nicht verstecken. Standort im Wohn- oder Kinderzimmer? Terrarium als Dekoration


 ⏶ Ist ein Fensterplatz geeignet?

Rennmaus Sonnenbad Meine Renner nehmen gerne ein Sonnenbad! Da das Terrarium auf einem großen Servierwagen steht, habe ich die Möglichkeit es am Morgen oder am Abend an das Fenster zu rollen. Das geht natürlich nur, wenn die Intensität der Sonneneinstrahlung nicht mehr so hoch ist. Die Plätze in der Sonne sind heiß begehrt und es gibt immer ein Gedränge. Foto oben: Schlafende Maus mit dem Rücken zur Sonne. Bei einem fest stehenden Terrarium kann man z.B. mit einer Pappe ein zu starkes Aufheizen vermeiden.


 ⏶ Auswahlkriterien für den Standort

Platzbedarf, Größe des Terrariums
Staubentwicklung berücksichtigen
starke Sonneneinstrahlung vermeiden
störende Umgebungsgeräusche (hochfrequente Töne)

Umgebungstemperatur
Luftfeuchtigkeit
Kontakt zu anderen Tieren
Zugluft im Raum (Käfig)


 ⏶ Terrarium auf einem Servierwagen

Terrarium auf Rollen

Überlegenswert: Wenn die Möglichkeit besteht und der Platz ausreicht könnte man das Terrarium auf ein Tischchen oder eine kleine Truhe mit Rollen stellen und den Standort je nach Nutzung des Zimmers oder abhängig von der Sonneneinstrahlung an den gewünschten Platz schieben. Auf dem Foto oben erkennt man, das ich das Terrarium auf einen Servierwagen (IKEA) platziert habe.

 ⏶ Terrarium auf einem Rollen-Unterschrank

Terrarium auf Rollen-Unterschrank

Auch eine Möglichkeit: Man könnte das Terrarium auf einen Rollen-Unterschrank stellen und auch hier den Standort je nach Nutzung des Raums oder abhängig von der Sonneneinstrahlung an den gewünschten Platz schieben. Einen solchen Rollen-Unterschrank kann man aus OSB-Platten, Schichtholz oder Vollholzplatten selbst herstellen oder im Handel erwerben. Gesehen bei ❯ Terrarienworld.de


 ⏶ Aufstellungsort - das stört deine Rennmäuse

 Temperatur - Hitze und Kälte

Bei der Käfighaltung haben Rennmäuse anders als in freier Natur keine Möglichkeit sich gegen Hitze und Kälte zu schützen, weil die recht tiefen unterirdischen Gangsysteme völlig fehlen.

Die optimale Raumtemperatur liegt zwischen 19 und 24 Grad Celsius. Temperaturen unter 15 Grad und über 29 Grad Celsius sind insbesondere bei neugeborenen, alten oder kranken Tieren problematisch.

Käfig und Terrarium nicht in die pralle Sonne stellen (vor allem im Sommer). Obwohl sie ein Sonnenbad mögen, können Gerbils große Hitze nicht vertragen. Einen Hitzestau sollte man vermeiden. Temperaturen über 30 Grad Celsius behagen der Rennmaus nicht.

Rennmäuse können Temperaturen über 45 Grad Celsius nicht länger als 1 - 2 Stunden überleben!

Achtung: Der Glaskasten eines Terrariums kann wie ein Treibhaus wirken. Beim Terrarium besteht bei direkter Sonneneinstrahlung die Gefahr eines Hitzestaus. Ein kleines Belüftungsgitter (lediglich oben) garantiert nicht unbedingt ausreichende Luftzirkulation. Vorteilhaft wäre es, wenn unten ein Zuluftgitter und oben ein Abluftgitter vorhanden ist. Die Innentemperatur ist von der Größe des Terrariums und der Lüftungsgitter abhängig. Mit einer Pappe lässt sich das Terrarium während der Sonnenstunden abdecken und garantiert einen Schattenplatz.

Wenn du bei höheren Umgebungstemperaturen beobachtest, dass die Rennmaus sich flach auf den Käfigboden presst, ist das ein Zeichen dafür, dass die Maus Kühlung sucht. Gerbile können keinen Temperaturausgleich durch Schwitzen schaffen. Also pressen sie ihren Körper auf den in der Regel kühleren Boden, um sich abzukühlen.

Temperaturen unter 10 Grad Celsius sollten im Terrarium niemals herrschen. 15 Grad ist meiner Meinung nach die Untergrenze. Du würdest deine Mause dann kaum noch zu Gesicht bekommen, weil sie sich lieber im warmen Nest aufhalten.



 Zugluft

Gerade bei Käfigen sollte man darauf achten, dass die Tiere nicht dauernd starker Zugluft ausgesetzt sind! Die Einstreu und feiner Staub würden sich im Raum verteilen. Eine seitlich aufgestellte Plexiglasplatte hilft! Bei einem Terrarium besteht diese Gefahr nicht.

Viele Menschen nehmen irrtümlich an, dass es durch Zugluft zu Erkältungen kommen könnte. Tatsächlich kann eine Erkältungsinfektion ohne Viren und schwaches Immunsystem nicht auftreten!

Für Rennmäuse gilt, dass bereits geschwächte Tiere bei Zugluft durch die entstehende Kälte zusätzlich belastet werden. Einer gesunden Maus kann ein wenig Zugluft alleine jedoch im Normalfall nichts anhaben.


 Luftfeuchtigkeit

Wüstenrennmäuse sollen nicht bei hoher Luftfeuchtigkeit gehalten werden. Es besteht die Gefahr der Infektion der Atemorgane. Abluft des Wäschetrockners, feuchte Räume, ... meiden. Ein feuchter Kellerraum kommt ja ohnehin als Standort für dein Terrarium nicht in Frage. Die optimale relative Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 30 und 50 Prozent. Abweichungen nach oben schränken, insbesondere in Verbindung mit hohen Temperaturen, die Regulierung der Körpertemperatur empfindlich ein.

Ein Wohnraum hat normalerweise eine Luftfeuchtigkeit von 35% - 55%. Das ist auch für Wüstenrennmäuse ein passendes Klima. Luftfeuchtigkeitswerte darüber sind nicht OK.


 hohe Töne

Das Pfeifen von Röhrenfernsehern ist störend. Bei Computern sind es vor allem die Festplatten und Netzteile die manchmal hohe Töne erzeugen, die im Hörspektrum der Mäuse liegen.
mehr Info: hohe Töne - das stört deine Maus



 ⏶ Aufstellungsort - das kann dich stören

Rennmäuse scharren, nagen und wirbeln Staub auf, das kann erheblich stören:

Buddeln, Graben und Nagen gehört zur Lieblingsbeschäftigung der Mongolischen Wüstenrennmaus. Das geht nicht lautlos vor sich. Du hast dir bei der Auswahl des Standortes für den Käfig schon überlegt, ob solche Geräusche dich stören und du dabei noch schlafen kannst.


 Nagen an den Gitterstäben

Ganz besonders in einem Gitterkäfig mit Plastikwanne wirst du diese Geräusche deutlich hören. Der Käfig mit seinen Gitterstäben wirkt oft wie ein Resonanzkasten, der die Geräusche noch verstärkt. Nagegeräusche durch Nagen an den Gitterstäben fallen bei einem Terrarium allerdings weg.

 Laufrad

Wenn du kein Laufrad hast, erübrigt sich dieses Argument. Ein Laufrad ist ja auch nicht erforderlich. Quietschende Laufräder können während der Nacht ebenfalls stören. Die Abhilfe ist einfach: Entweder man nimmt das Laufrad heraus oder man blockiert es während der Nachtstunden.

 Störung durch Scharren

Schließlich wühlen Rennmäuse gerne auch während der aktiven Zeit in der Nacht. Meine Renner haben neben den Wachperioden tagsüber, nachts eine aktive Phase von 24 - 2 und von 5 - 7 Uhr. In einem Käfig mit Plastikwanne wird das deutlich zu hören sein. Aber auch in einem Glasterrarium hört man das Scharren besonders nachts durch die umgebende Stille deutlich.

 Staubentwicklung

Abhängig von der Art der Einstreu kann sich feiner Staub in der unmittelbaren Umgebung des Terrariums verbreiten. Tägliches Staubsaugen wird eine regelmäßige Aufgabe sein (und deine Eltern freuen). Den feinen Staub innerhalb des Terrariums kann man zwischen den Hauptreinigungsterminen oberflächlich mit dem Staubsauger entfernen. Lese zu diesem Thema auch die Informationen auf der Seite 'Einstreu'.


Ich möchte dir nichts vorenthalten, schließlich sollte vor einer Anschaffung alles gut überlegt sein. Selbst habe ich mich an die Geräusche längst gewöhnt und empfinde das tägliche Saubermachen nicht als lästige Pflicht.





 ⏶  ❯  Käfig als Lebensraum

Typische Hamsterkäfige sind für Rennmäuse wegen der Größe und der häufigen Ausstattung aus Plastik nicht wirklich geeignet. Die niedrige Plastikwanne lässt nicht zu, dass die Einstreu ausreichend hoch eingefüllt wird.


 ⏶  ❯  Abdeckung für das Rennmausterrarium herstellen

Wenn ein oben offenes Aquarium genutzt wird, würde ich oben eine Abdeckung auflegen. Rennmäuse springen höher als man erwartet. Natürlich soll das Terrarium nicht luftdicht abgeschlossen werden, sonst heizt sich der Glaskasten auf.


 ⏶  ❯  Draht - Bleche - Lochplatten

Ein wichtiger Aspekt ist die Belüftung (Luftzirkulation) für das Terrarium. Für die Zuluft- und Abluftöffnung (falls erforderlich) sind Lüftungsbleche und Lochplatten geeignet. Das gilt selbstverständlich auch für die (abnehmbare?) Abdeckung oben.


 ⏶  ❯  Ventilator-Belüftung für das Terrarium

Das Rennmäuse hohe Temperaturen leicht wegstecken können, nur weil sie in Steppengebieten leben wo solche Temperaturen häufig vorkommen, ist ein Fehlschluss! Dort verstecken die Tiere sich in ihrem unterirdischen Bau vor der Tageshitze.






Keywords: Standort, Käfig, Terrarium, Temperatur, Hitze, Kälte, Luftfeuchtigkeit, Geräusche, Zugluft, Rennmäuse, mongoloische, Wüstenrennmaus, Gerbils, Tierhaltung, Haustiere, Nagetiere




Rennmaus

 Standortwechsel

Servierwagen

 Käfig für Rennmäuse

Käfig für Wüstenrennmäuse


»  weitere Themen

das stört deine Maus
Kühlung
Käfig
Terrarium
Laufrad
Kuststoffe + Plastik
2. Ebene basteln
Deko Terrarium
Wasserflasche



 Foto zum Thema

Staubsauger Unfallschutz

 Foto zum Thema

Laufrad für Rennmäuse