Rennmausseite Gerbils-Crossing
Haltung Pflege Ernährung Unterbringung Zubehör Verhalten Krankheiten Bauanleitungen Fotos
Informationen für Rennmausbesitzer - Druckversion der Seite Gerbils-Crossing

Terrarium 2 - Ebenen aus Vollholzbrettern

Seite 1 - der Bauplan Bastelanleitung


Rennmaus Terrarium Bauplan Bastelanleitung

Die Seiten zum Terrarium 2 sind in dieser Rubrik nur deshalb aufgeführt weil ich aufzeigen möchte, wie man mit einfachen 14 cm Vollholzbrettern ohne viel Sägearbeit eine erste simple Inneneinrichtung herstellen kann. Später, wenn man mehr Zeit hat kann man ja etwas mehr Aufwand betreiben.

simple Inneneinrichtung herstellen Terrarium für Rennmäuse

 ⏶  Planung einer einfachen Inneneinrichtung

Im Zoofachhandel bekam ich für ca. 200,- DM ein ganz tolles Terrarium. Rundrum geschlossen, 100 cm breit, 50 cm tief und 60 cm hoch, mit Schiebetüren und je einem Belüftungsgitter oben hinten und vorn unten. Eigentlich war das Terrarium für Reptilien gedacht aber für meine Pläne gut geeignet. Durch die geschlossene Bauweise mit Schiebetüren würden die Rennmäuse beim Scharren keine Einstreu im Zimmer verteilen.

Bauplan Terrarium für Rennmäuse

Die Konstruktion soll nur 14 cm breit werden. Deswegen habe ich als Baumaterial einfache Bretter von 14 cm Breite gewählt. So bleibt mir viel Sägearbeit erspart. Der gesamte Aufbau müsste zur Reinigung leicht herausnehmbar sein.

Bauplan Terrarium für Rennmäuse

Etwas Besonderes war nicht geplant. Ich hatte drei Wohnungen vorgesehen die von vorne oder links erreichbar sein sollen. Grundsätzlich sollte es oben eine zweite Ebene (nur 14 cm breit) geben. Das Brett für die Ebene würde rechts auf dem geplanten 'Wohnblock' aufliegen. Links dient ein senkrecht aufgestelltes Brett als Auflage.


 ⏶  So soll das aussehen - Ansicht von vorne


Bauplan Terrarium für Rennmäuse

Die zweite Ebene soll durch einen Aufgang zu erreichen und über eine Rutschbahn oder eine Rampe wieder verlassen werden können. Außerdem hatte ich vor, später einen geriffelten Schlauch zum Hochklettern einzubauen.

Dazu müsste das oben aufgelegte Brett zwei Bohrungen erhalten. Eine davon (schräg gebohrt) sollte später ein Rohr aufnehmen. Zu Anfang habe ich übrigens ein glattes Rohr verwendet, das sich nur als Rutschbahn für den Abstieg eignete. Später nahm ich ein geriffeltes, flexibles Rohr (Baumarkt, Pool-Abteilung) das auch für den Aufstieg geeignet war.

Aus den Resten der Vollholzbretter könnte ich später noch ein weiteres Schlafnest herstellen.


 ⏶  Baumaterial

Meine erste Konstruktion hatte ich damals noch aus Vollholzbrettern hergestellt. Vollholzwerkstoffe bestehen aus Massivholzelementen. Sie werden vor allem als Bretter oder Leisten angeboten. Sie bestehen aus gewachsenem Holz und sind nicht aus dünnen Schälfurnieren zusammengeleimt. Die Qualität der Vollholzwerkstoffe ist abhängig von der Güte der eingesetzten Hölzer.

Vollholz Brett

Heute würde ich Brettsperrholz verwenden. Das ist erheblich leichter, sehr stabil und lässt sich gut verarbeiten. Beim Holzzuschnitt im Baumarkt kann man 14 cm bereite Streifen schneiden lassen. Ich hätte außerdem die Option, die oben aufgelgte Platte breiter zu planen und damit die Ebene zu verbreitern.

Sperrholzplatte Brettsperrholz

Sperrholzplatten sind für den Terrarienbau gut geeignet. Für Zwischenböden und Ebene reichen 8 - 10 mm dicke Platten. Abhängig von der Bauweise (leimen oder schrauben) kann man für die Außenwände des Wohnblocks strärkere Platten wählen.



 ⏶  ❯  nächste Seite:  Terra 2 - Durchgänge bohren

Die drei Schlafnester im Wohnbolock sollen kreisrunde Öffnungen als Zugang erhalten. Die oben aufgelegte Ebene muss nach meinem Plan ebenfalls zwei Bohrungen bekommen.


 ⏶  ❯  Holzwerkstoffe für den Selbstbau

Beim Selbstbau eines Terrariums oder für die Planung einer zweiten Ebene, stellt sich immer wieder die Frage welche Holzplatten man verwenden sollte. Dabei wählt man nach verschiedenen Kriterien aus.


 ⏶  ❯  Kleber und Leim - allgemeine Tipps

Für Aufbauten aus Holz und für den Selbstbau von Terrarien wird man Leim (oft in der Kombination mit Nägeln und Schrauben) einsetzen. Ich empfehle dazu die Verwendung von Kaltleim auf Dispersionsbasis (Kunst- oder Naturharz-Dispersion in Wasser).


 ⏶  ❯  Bastelvorschläge Basteltipps

Einrichtungsgegenstände für das Terrarium kann man aus Karton und Schachteln oder aus Holz herstellen. Aus Holzbrettchen und Pappe aber auch aus Ästen, Stroh und Heu kann man interessante Bauwerke wie Brücken, Kletterbäume und Höhlen basteln.


 ⏶  ❯  Terrarium als Themenwelt

Die Einrichtung des Terrariums soll zweckmäßig und tiergerecht sein. Eine Einrichtung muss dem nicht wiedersprechen und kann in ein 'Thema gepackt' werden. Ein Schlafhaus kann wie eine Hütte, ein Blockhaus oder wie eine Schloßruine aussehen.


 ⏶  ❯  Themenwelt - Tempelanlage der Majas

Aus Pappschachteln oder Holzboxen kann man für seine Rennmäuse einen interessanten Irrgarten, Verstecke oder Schlafhäuser herstellen. Das Bauwerk der Inneneinrichtung wird in das Thema Atztekentempel eingebunden.


 ⏶  ❯  Selbstbau eines Terrariums

Anregungen und Tipps zum Selbstbau eines Terrariums für Wüstenrennmäuse. Du kannst einen alten Schrank umbauen, ein Aquarium als Basis für dein Terrarium verwenden oder eines nach eigenen Plänen konstruieren.


 ⏶  ❮  Startseite der Rubrik Bauanleitungen

Über diesen Zurück-Link gelangen Sie zur Startseite der Rubrik "Bauanleitungen". Im Fußbereich der Startseite finden Sie eine Auflistung der Unterseiten. Interessant für Nutzer von Mobilgeräten, bei denen das Untermenü nicht angezeigt wird.




Keywords: Terrarium, Bauplan, Bastelanleitung, Beispiel, Einrichtung, Lebensraum, Rennmäuse, mongoloische, Wüstenrennmaus, Gerbils, Tierhaltung, Haustiere, Nagetiere



Rennmaus

 Foto zum Thema

Terrarium aus Plexiglas Wüstenrennmäuse


»  weitere Themen

Seite 1 - Bauplan
Seite 2 - Bohrungen
Seite 3 - Wohnungen
Seite 4 - Obergeschoss
Seite 5 - zerlegbar


 Foto zum Thema

Terrarium für Wüstenrennmäuse